muster im gehirn   NLS Informations Medizin GmbH transperent

 A-3180 Lilienfeld | Babenbergerstrasse 21 | +43 2762 52481

 

Aura-Analyse

Das Wort „Aura“ stammt aus dem griechisch-lateinischen und steht für Lufthauch, Schein. Es wird heutzutage aber auch im Sinne von Ausstrahlung, Charisma benutzt. Dass der Mensch eine Ausstrahlung hat, ist schon seit alters her bekannt. Auf alten Bildern wird der Heilige mit einem goldenen Schein, meist über dem Kopf, um das Herz oder dem ganzen Körper dargestellt. Dieser Heiligenschein weist auf seine heilenden, spirituellen Fähigkeiten hin. Dieses Seelenpotential zeigt sich in einem strahlenden Energiefeld um den physischen Körper und liegt außerhalb des normalen Sehspektrums. Es kann jedocaura1h von hellsichtigen Menschen wahrgenommen werden, denn es ist ein konkretes, real existierendes Energiefeld, das durch verschiedene Geräte gemessen und realistisch dargestellt werden kann.

Die Aura ist die multidimensionale, unsichtbare Seelenabstrahlung eines Menschen und besteht aus den Schwingungen verschiedener Dimensionen. Nicht – wie weithin angenommen – strahlt der physische Körper die Aura aus, sondern die Aura erzeugt den physischen Körper. Der physische Körper ist also nichts anderes als verdichtete Schwingung, die man nicht mit dem Auge wahrnehmen kann.

Die Aura besteht aus dem Vital-, Emotional-, Mental- und spirituellen Körper eines Menschen und pulsiert in leuchtenden, durchsichtigen Farben um den physischen Körper. Sie besteht sozusagen aus „farbiger Luft“.

Anhand der Farbe kann man Aussagen über die Qualität des Bewusstseins und der Lebensenergie ableiten.

Die verschiedenen Auradimensionen bestehen aus unterschiedlichen Frequenzen, die ineinander verwoben sind und in permanenter Interaktion stehen.

Jede Aurafarbe kann auf verschiedenen Ebenen interpretiert werden.

Die erste Auraebene nennt man Ätherkörper. Er wird von der Lebensenergie (Chi, Prana) erzeugt. Sie fließt – ähnlich wie das Blut – in einem feinstofflichen Kanalsystem, den MeridiAurabild hochauflösendanen und versorgt die Organe. Wenn das Chi blockiert ist, erkranken die Organe in der Folge.

Darauf folgt der Emotionalkörper, dies ist die zweite Auraebene. Alle Gefühle, die der Mensch erzeugt, bestehen aus Schwingungen, die feiner sind als die Schwingungsbandbreite der Lebensenergie. Die Emotionalenergien werden in bunten Farbwolken vom Menschen ausgestrahlt. Wenn die Emotionen getrübt und negativ sind, dann sind die Farben dunkel. Wenn man freudige Gefühle hegt, dann sendet man leuchtend helle Farbwolken in den Äther.

Die dritte Auraebene ist der Mentalkörper. Gedanken sind Frequenzen, die vom Gehirn erzeugt und in den Äther gesandt werden. Je heller und intensiver die Aurafarben um den Kopf erstrahlen, um so mehr sind die Gedanken mit Lebenskraft aufgeladen. Der Mensch ist fröhlich und positiv. Je dunkler und niederfrequenter die Aurafarben sind, umso schwächer fließt die Lebensenergie und die Gedanken sind negativ und depressiv.

Die vierte Auraebene nennt man spirituellen oder Bewusstseinskörper. Dort liegen die Bewusstseinsprogramme und das Potential, das wir uns in früheren Leben erarbeitet haben. Nur sehr wenige hochentwickelte Menschen haben die Fähigkeit, den spirituellen Körper wahrzunehmen.

Obwohl das Aurabild nur zweidimensional dargestellt ist, kann jede Farbe auf den vier verschiedenen Ebenen interpretiert werden.

Drucken E-Mail

Bitte auf Facebook teilen und markieren - Info-Hotline: +43 2762 -52481

Aktuelle Webinare

Login Form

Abgrenzung zur Schulmedizin

Sämtliche hier vorgestellten Diagnose- und Behandlungsverfahren sind Inhalt der naturheilkundlichen Erfahrungsmedizin sowie den Methoden aus den Forschungsergebnissen der modernen Quantenphysik, deren Basis eine Reihe von Nobelpreisträgern seit ca. 1900 gelegt haben. (Max Planck, Albert Einstein, Werner Heisenberg, Erwin Schrödinger, Nils Bohr usw.) Diese gehören nicht zu den allgemein anerkannten Methoden im Sinne einer Anerkennung durch die wissenschaftliche Schulmedizin, deren Basis die klassische Physik seit Isaac Newton (1642-1727) darstellt. Alle getroffenen Aussagen und Feststellungen über Wirkungsweisen und Indikationen der vorgestellten Verfahren beruhen auf den derzeitigen Erkenntnissen und Erfahrungswerten der jeweiligen Therapierichtungen selbst.
Der Inhalt dieser Webseite kann eine medizinische Beratung, Diagnose und Behandlung durch ausgebildete Ärzte oder Therapeuten nicht ersetzen und stellt keine Heilaussagen dar.

(c) 2019 NLS Informationsmedizin GmbH
Hotline: +43 2762 52481