NLS Logo quadratisch1

Therpapie NLS

Zapper Shop

Plasma Shop

Nahrungsergänzungsmittel shop

FEI Globuli

 
NLS Informations Medizin GmbH transperent 

 A-3180 Lilienfeld | Babenbergerstrasse 21 | +43 2762 52481

Eine Folge der Übersäuerung wiederspiegelt sich im Mundgeruch der betroffenen Person. Mit diesem Thema sollte man offensiver umgehen, da viele Menschen gar nicht merken, dass diese von Mundgeruch betroffen sind. Dieser entsteht durch anaerobe Bakterien im Mund und Rachenbereich. Anaerobe Bakterien sind Fäulnisbakterien und verbreiten einen schwefelhaften Geruch.


Bei falscher Lebensweise kann der Mundgeruch auch durch Übersäuerung des Körpers, auch Azidose genannt, entstehen. Von Übersäuerung ist die Rede, wenn der Säure-Basen-Haushalt im Ungleichgewicht ist und ein Säureüberschuss besteht. Dies ist der Fall, sobald der pH-Wert im Blut weniger als 7,35 beträgt.


Bestehen die Speisereste im Mund und Rachenraum aus eiweißhaltigen Nahrungsmittel, wie z.B. Fleisch oder Fisch, ist das ein Festessen für die Fäulnisbakterien mit den oben genannten Auswirkungen. Alkohol und Kaffee erhöhen  den Säurespiegel im Mund und Rachenbereich und bilden daher die idealen Lebensbedingungen für anaerobe Bakterien.


Eine Übersäuerung des Körpers führt zu einem direkten Angriff auf die Zähne, Karies ist die Folge, parallel ist die Übersäuerung auch verantwortlich für das Entzünden von Zahnfleisch.


Die Übersäuerung insgesamt greift die Mund- und die Darmflora an, es kommt zu einer Verschiebung zu Gunsten der Fäulnisbakterien, inkl. Zungenbelag, der ebenfalls von säurehaltiger Nahrung entsteht.


Kurz gesagt: Basische Ernährung entzieht den Fäulnisbakterien die Lebensgrundlage , verhindert Mundgeruch und führt dazu, dass Verdauung und Mundflora wieder richtig arbeiten können.

Tags: Basenfasten, Mundgeruch

Drucken E-Mail

Login Form

Abgrenzung zur Schulmedizin

Sämtliche hier vorgestellten Diagnose- und Behandlungsverfahren sind Inhalt der naturheilkundlichen Erfahrungsmedizin sowie den Methoden aus den Forschungsergebnissen der modernen Quantenphysik, deren Basis eine Reihe von Nobelpreisträgern seit ca. 1900 gelegt haben. (Max Planck, Albert Einstein, Werner Heisenberg, Erwin Schrödinger, Nils Bohr usw.) Diese gehören nicht zu den allgemein anerkannten Methoden im Sinne einer Anerkennung durch die wissenschaftliche Schulmedizin, deren Basis die klassische Physik seit Isaac Newton (1642-1727) darstellt. Alle getroffenen Aussagen und Feststellungen über Wirkungsweisen und Indikationen der vorgestellten Verfahren beruhen auf den derzeitigen Erkenntnissen und Erfahrungswerten der jeweiligen Therapierichtungen selbst.
Der Inhalt dieser Webseite kann eine medizinische Beratung, Diagnose und Behandlung durch ausgebildete Ärzte oder Therapeuten nicht ersetzen und stellt keine Heilaussagen dar.

(c) 2019 NLS Informationsmedizin GmbH
Hotline: +43 2762 52481