invesgt in your health   NLS Informations Medizin GmbH transperent

 A-3180 Lilienfeld | Babenbergerstrasse 21 | +43 2762 52481

 

Anthony HollandEine neue Krebsbehandlung nutzt Resonanzfrequenzen, um verschiedene Arten von Krebszellen zu zerstören.

In seinem Tedx Talk, "Shattering Cancer with Resonant Frequency", erzählt Associate Professor und Music Director am Skidmore College, Anthony Holland, dem Publikum, dass er einen Traum hat. Dieser Traum ist es, eine Zukunft zu sehen, in der Kinder nicht mehr unter den Auswirkungen von toxischen Krebsmedikamenten oder Strahlentherapie leiden müssen, und heute glauben er und sein Team, dass sie die Antwort gefunden haben.

Viele von uns haben wahrscheinlich schon Menschen gesehen oder gehört, die mit dem Klang ihrer Stimme Glas zerbrechen. Diese erstaunliche Leistung, erklärt Holland, ist auf ein Phänomen namens Resonanzfrequenz zurückzuführen. Wenn jemand auf ein Glas klopft, gibt es eine natürliche Resonanzfrequenz ab. Um ein Zerbrechen zu induzieren, muss eine Person die Resonanzfrequenz des Glases mit der Schwingung ihrer Stimme abgleichen und immer lauter werden, bis das Glas schließlich bricht.

Unter Berücksichtigung dieses Phänomens fragten sich Holland und ein Team von Forschern, ob sie den gleichen Effekt in einem lebenden Mikroorganismus oder einer lebenden Zelle induzieren könnten. Sie stießen auf die Arbeit des chinesischen Forschers Dr. Mae-Wan Ho, der vermutete, dass lebende Zellen ähnliche Eigenschaften aufweisen wie Flüssigkristalle. In diesem Sinne fragten sich Holland und sein Team, ob sie eine Zelle durch das Senden eines bestimmten elektrischen Signals beeinflussen könnten, ähnlich wie bei der LCD-Technologie.

Nach der Suche in der Patentdatenbank nach einem Gerät, das letzteres erreichen könnte, stießen sie auf ein Therapiegerät, das von einem New Mexico-Arzt namens Dr. James Bare erfunden wurde. Das Gerät verwendet eine Plasmaantenne, die ein- und ausschaltet, was, wie Holland erklärt, wichtig ist, da ein konstanter Stromimpuls zu viel Wärme erzeugen und damit die Zelle zerstören würde.

In den nächsten 15 Monaten suchten Holland und sein Team nach der genauen Frequenz, die einen lebenden Mikroorganismus direkt zerstören würde. Die magische Zahl kam schließlich in Form von zwei Eingängen, einem hochfrequenten und einem niedrigen. Die hohe Frequenz musste genau elfmal höher sein als die tiefe, die in der Musik als die 11. Harmonische bekannt ist. An dieser 11. Harmonischen beginnen Mikroorganismen wie Kristallglas zu zerbrechen.

Nachdem sie weiter geforscht hatten, bis sie bei dem Verfahren effizient wurden, begannen Holland mit einem Team von Krebsforschern zusammenzuarbeiten, um gezielt Krebszellen zu zerstören. Zuerst betrachteten sie Bauchspeicheldrüsenkrebszellen und entdeckten schließlich, dass diese Zellen zwischen 100.000 - 300.000 Hz besonders anfällig waren.

weiterlesen mitglieder

Tags: Alternative Tumortherapien, Frequenz-Therapie-Blog, Dr. Raymund Royal Rife, Super Ravo Zapper

Drucken E-Mail

Login Form

Abgrenzung zur Schulmedizin

Sämtliche hier vorgestellten Diagnose- und Behandlungsverfahren sind Inhalt der naturheilkundlichen Erfahrungsmedizin sowie den Methoden aus den Forschungsergebnissen der modernen Quantenphysik, deren Basis eine Reihe von Nobelpreisträgern seit ca. 1900 gelegt haben. (Max Planck, Albert Einstein, Werner Heisenberg, Erwin Schrödinger, Nils Bohr usw.) Diese gehören nicht zu den allgemein anerkannten Methoden im Sinne einer Anerkennung durch die wissenschaftliche Schulmedizin, deren Basis die klassische Physik seit Isaac Newton (1642-1727) darstellt. Alle getroffenen Aussagen und Feststellungen über Wirkungsweisen und Indikationen der vorgestellten Verfahren beruhen auf den derzeitigen Erkenntnissen und Erfahrungswerten der jeweiligen Therapierichtungen selbst.
Der Inhalt dieser Webseite kann eine medizinische Beratung, Diagnose und Behandlung durch ausgebildete Ärzte oder Therapeuten nicht ersetzen und stellt keine Heilaussagen dar.

(c) 2019 NLS Informationsmedizin GmbH
Hotline: +43 2762 52481