invesgt in your health   NLS Informations Medizin GmbH transperent

 A-3180 Lilienfeld | Babenbergerstrasse 21 | +43 2762 52481

 

Fabrizio Benedetti ist Professor für Physiologie und Neurowissenschaften an der Medizinischen Fakultät der Universität Turin in Turin, Italien. Er ist bekannt für seine Erforschung der Placebo-und Nocebo-Effekte.

Das Matterhorn liefert in 3.500 Meter Höhe eine reale Welt um Höhenkrankheit simulieren zu können.

shutterstock 571628104Prof. Benedetti führte ein Experiment durch in dem er ab Ankunft permanent die Blut und Hirnaktivität seiner Probanden überwacht.

Er ging der Frage nach, wie sich Überzeugung und Erwartung auf die biophysikalischen Rahmenbedingungen der Probanden auswirkt.

Wenn dem Gehirn in dieser Höhe zu wenig Sauerstoff zugeführt wird, produziert das Gehirn vermehrt PROSTAGLANDIN E2 um die Gefäße zu erweitern und damit vermehrt Sauerstoff dem Gehirn zuführen zu können. Verursacht allerdings erste Symptome einer Höhenkrankheit, nämlich Kopfschmerzen.

Wenn man nun Sauerstoff zuführt, wird die Ausschüttung von Prostaglandin E2 reduziert und damit reduzieren sich auch die Symptome einer Höhenkrankheit.

In diesem Forschungsprojekt ging es nun darum, zu vergleichen, wie sich Probanden verhalten, die Sauerstoff zugeführt bekommen gegenüber jenen, die eigentlich die reine Umgebungsluft eingeatmet hatten.

Alle Probanden, egal ob mit Sauerstoff oder Umgebungsluft versorgt, hatten das gleiche Ergebnis. Prostaglandin E2 sank im Körper und die Kopfschmerzen verschwanden. Sogar im Belastungstest waren jene Probanden mit der natürlichen Umgebungsluft gleich fit, wie jene Probanden die reinen Sauerstoff verabreicht bekommen hatten.

Das deckt sich mit meiner Vorstellung völlig.

Informationen denen man vertraut, können die Realität verändern und Materie gestalten.

Bitte teilen
Pin It

Tags: Psychoneuroimmunologie, Placebo

Drucken E-Mail

Login Form

Abgrenzung zur Schulmedizin

Sämtliche hier vorgestellten Diagnose- und Behandlungsverfahren sind Inhalt der naturheilkundlichen Erfahrungsmedizin sowie den Methoden aus den Forschungsergebnissen der modernen Quantenphysik, deren Basis eine Reihe von Nobelpreisträgern seit ca. 1900 gelegt haben. (Max Planck, Albert Einstein, Werner Heisenberg, Erwin Schrödinger, Nils Bohr usw.) Diese gehören nicht zu den allgemein anerkannten Methoden im Sinne einer Anerkennung durch die wissenschaftliche Schulmedizin, deren Basis die klassische Physik seit Isaac Newton (1642-1727) darstellt. Alle getroffenen Aussagen und Feststellungen über Wirkungsweisen und Indikationen der vorgestellten Verfahren beruhen auf den derzeitigen Erkenntnissen und Erfahrungswerten der jeweiligen Therapierichtungen selbst.
Der Inhalt dieser Webseite kann eine medizinische Beratung, Diagnose und Behandlung durch ausgebildete Ärzte oder Therapeuten nicht ersetzen und stellt keine Heilaussagen dar.

(c) 2019 NLS Informationsmedizin GmbH
Hotline: +43 2762 52481