SLC - Institut für Informationsmedizin
3180 Lilienfeld | Babenbergerstrasse 21

muster im gehirn

AGBs

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines

Sämtliche hier vorgestellten Diagnose- und Behandlungsverfahren sind Inhalt der naturheilkundlichen Erfahrungsmedizin sowie den Methoden aus den Forschungsergebnissen der modernen Quantenphysik, deren Basis eine Reihe von Nobelpreisträgern seit ca. 1900 gelegt haben. (Max Planck, Albert Einstein, Werner Heisenberg, Erwin Schrödinger, Nils Bohr usw.) Diese gehören nicht zu den allgemein anerkannten Methoden im Sinne einer Anerkennung durch die wissenschaftliche Schulmedizin, deren Basis die klassische Physik seit Isaac Newton (1642-1727) darstellt. Alle getroffenen Aussagen und Feststellungen über Wirkungsweisen und Indikationen der vorgestellten Verfahren beruhen auf den derzeitigen Erkenntnissen und Erfahrungswerten der jeweiligen Therapierichtungen selbst.
Der Inhalt dieser Webseite kann eine medizinische Beratung, Diagnose und Behandlung durch ausgebildete Ärzte oder Therapeuten nicht ersetzen und stellt keine Heilaussagen dar.


2. Ticketverkauf für Veranstaltungen und Workshops

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für den Verkauf und die Lieferung von Tickets (im folgenden auch "Karten") durch SLC-Institut für Informationsmedizin. Abweichende Bedingungen des Käufers (im folgenden auch "Kunde") haben nur Gültigkeit, wenn das SLC-Institut für Informationsmedizin solchen abweichenden Bedingungen im Vorhinein schriftlich zugestimmt hat. Mit Abgabe einer Bestellung erklärt sich der Käufer mit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden und an sie gebunden. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind auf der Homepage des Vereines abrufbar und können bei Bedarf vom Kunden gespeichert werden.

2. Zustandekommen des Vertrages

Die Bestellung des Kunden ist ein bindendes Angebot, das mit Bekanntgabe aller von dem Verein geforderten Daten wirksam wird. Alle beim Bestellvorgang übermittelten Kundendaten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben, außer die Daten werden zur Leistungserfüllung benötigt. Dem Verein steht es frei, Angebote auf Ticketkauf binnen 14 Tagen ab Einlangen des Angebots entweder anzunehmen oder durch Absendung einer entsprechenden Erklärung an den Kunden abzulehnen, insbesondere im Fall des Vorliegens von zwischenzeitig eingetretenen Preissteigerungen oder von allfälligen irrtumsbedingten Fehlern in Verkaufsprospekten, Preislisten oder sonstigen Dokumentationen. Für derartige Preissteigerungen oder Fehler wird jede Haftung der Niederösterreichischen Kulturszene Betriebs GmbH ausgeschlossen.

3. Preise und Zahlung

Sämtliche Preisangaben verstehen sich als "Bruttopreise" (inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer). Mit dem Versand entstehende Spesen (Porto) werden gesondert verrechnet. Druckfehler und einzelne Preisänderungen bleiben vorbehalten. Der Kartenpreis ist nach Vertragsabschluss sofort zur Zahlung fällig. Ausnahmen hiervon sind: Telefonische Reservierungen zur Hinterlegung an der Abendkassa

4. Zahlungsarten

Die Verein Kunst, Kultur und Wissenschaft Hohenbergakzeptiert folgende Kreditkarten: Master Card, American Express, Diners Club, Visa, JCB. Ebenso möglich sind Barzahlung, Zahlung mittels Bankomatkarte (Maestro) und Zahlung per ErlagscheinDie Karten werden gegen Gebühr nach Wunsch per Post zugesandt oder liegen an der Kassa bzw. Abendkassa bereit.

5. Versand/Lieferzeiten

Der Versand erfolgt auf Rechnung und Gefahr des Käufers. Es wird eine Versandgebühr von € 2,- bzw. € 5,- bei Einschreiben verrechnet. Für Abonnenten ist der Versand kostenfrei. Der Kunde wird die versendeten Karten unverzüglich nach Erhalt auf Richtigkeit und Vollständigkeit überprüfen und allfällige Reklamationen ohne unnötigen Aufschub mitteilen. Ist ein Kunde Unternehmer, ist er bei sonstigem Verlust seiner Gewährleistungsansprüche zur sofortigen Prüfung der Karten und zur umgehenden Mängelrüge verpflichtet.

6. Ausschluss eines Rückgabe- und Umtauschrechts

Kartenrücknahme und Umtausch sind grundsätzlich ausgeschlossen. Es findet keine Rückerstattung von bezahlten Kartenpreisen statt. Einzige Ausnahme ist die Absage einer Veranstaltung. Besetzungs- und Programmänderungen sowie Änderungen der Beginnzeiten sind ausdrücklich vorbehalten und gelten nicht als Grund für die Kartenrücknahme.

7. Absage einer Veranstaltung

Im Falle der Absage einer Veranstaltung kann eine Eintrittskarte innerhalb von zwei Monaten ab dem Veranstaltungsdatum bei den Kassen des jeweiligen Veranstalters oder an der jeweiligen Vorverkaufsstelle rückgelöst werden. Im Falle der Absage, der Verschiebung bzw. Programmänderung werden keine wie immer damit zusammenhängenden Spesen (wie Hotel, Anfahrtskosten etc.) ersetzt.

8. Leistungsanspruch

Der Kunde hat erst nach vollständiger Bezahlung des Preises Anspruch auf Leistung. Bis dahin verbleibt die Karte im Eigentum des Vereins. Der Kunde hat nur nach Vorweisen einer gültigen Karte (Karte mit Abriss) Anspruch auf Leistung.

9. Hausordnung

Der Kunde verpflichtet sich mit dem Kartenkauf, die jeweils geltende Hausordnung einzuhalten. Jede gültige Eintrittskarte berechtigt eine Person zum Besuch der angegebenen Vorstellung unter Einhaltung der jeweiligen Hausordnung. Dem Personal des Publikumsdienstes ist auf Verlangen stets die gültige Eintrittskarte und im Falle der Inanspruchnahme von Ermäßigungen die entsprechende Berechtigung vorzuweisen. Bei Verstößen gegen die Hausordnung oder die obigen Bestimmungen kann der Kunde ohne Rückerstattung des Kaufpreises der Vorstellung verwiesen werden.

10. Zu spät kommende Besucher

Um dem Publikum einen ungestörten Vorstellungsbesuch zu ermöglichen, erhalten zu spät kommende Besucher ausschließlich in den Pausen oder in einer der Applauspausen nach Anweisung des Abenddienstes Einlass.

11. Bild- und Tonaufnahmen

Ohne Sondergenehmigung sind jegliche Bild- und/oder Tonaufnahmen vor, während und nach der Vorstellung aus urheberrechtlichen Gründen untersagt. Bei Fernseh- oder Filmaufnahmen ist der Besucher damit einverstanden, dass die von ihm während oder im Zusammenhang mit der Veranstaltung gemachten Aufnahmen (Bild, Film, Video) ohne Vergütung im Rahmen der üblichen Auswertung verwendet werden dürfen.

12. Aufsichtspflichten

Durch den Kauf der Eintrittskarte wird der Besucher in seiner Eigenschaft als Begleitperson einer nicht voll geschäftsfähigen Person von einer Aufsichtspflicht nicht entbunden und haftet für jegliche Schäden, die durch eine Unterlassung seiner Pflichten entstehen.

13. Konsumentenschutzrechtliche Hinweise

Da es sich bei den angebotenen Dienstleistungen um Freizeit-Dienstleistungen im Sinne des Konsumentenschutzgesetz handelt, steht dem Kunden bei einem im Fernabsatz geschlossenen Vertrag oder bei einer im Fernabsatz abgegebenen Vertragserklärung ein gesetzliches Sonderrücktrittsrecht nicht zu.

14. Erfüllungsort, Rechtswahl und Gerichtsstand

Erfüllungsort ist St. Pölten. Unbeschadet besonderer Zuständigkeiten für Verbraucher ist für alle aus oder im Zusammenhang mit dem gegenständlichen Vertrag entstehenden Rechtsstreitigkeiten das sachlich zuständige Gericht in St. Pölten zuständig. Österreichisches Recht unter Ausschluss der internationalen Verweisungsnormen gilt als vereinbart.

15. Schlussbestimmungen

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen zwingenden gesetzlichen Vorschriften (etwa den Bestimmungen des Konsumentenschutzgesetzes) widersprechen, so behalten die übrigen Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen dennoch ihre Gültigkeit. Wir behalten uns vor, unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit zu ändern.

SLC-Institut für Informationsmedizin
Prof. Dr.h.c. Herbert Eder
Babenbergerstrasse 21
A-3180 Lilienfeld

Drucken E-Mail

Aktuelle Webinare

Login Form

Abgrenzung zur Schulmedizin

Sämtliche hier vorgestellten Diagnose- und Behandlungsverfahren sind Inhalt der naturheilkundlichen Erfahrungsmedizin sowie den Methoden aus den Forschungsergebnissen der modernen Quantenphysik, deren Basis eine Reihe von Nobelpreisträgern seit ca. 1900 gelegt haben. (Max Planck, Albert Einstein, Werner Heisenberg, Erwin Schrödinger, Nils Bohr usw.) Diese gehören nicht zu den allgemein anerkannten Methoden im Sinne einer Anerkennung durch die wissenschaftliche Schulmedizin, deren Basis die klassische Physik seit Isaac Newton (1642-1727) darstellt. Alle getroffenen Aussagen und Feststellungen über Wirkungsweisen und Indikationen der vorgestellten Verfahren beruhen auf den derzeitigen Erkenntnissen und Erfahrungswerten der jeweiligen Therapierichtungen selbst.
Der Inhalt dieser Webseite kann eine medizinische Beratung, Diagnose und Behandlung durch ausgebildete Ärzte oder Therapeuten nicht ersetzen und stellt keine Heilaussagen dar.

Besuchen Sie uns auch unter:
SLC-Selfness Zentrum | SLC-Quantum Nahrungsergänzungsmittel | SLC-Basenfasten