NLS Informationsmedizin GmbH | Hotline +43 2762 52481 | Österreich

Bikini-Figur - Crash Diät - geht auch ans Herz

Bikini-Figur - Crash Diät geht an die Pfunde, aber auch ans Herz!

Regelmäßig in der warmen Jahreszeit stellt der ein oder andere erstaunt fest, dass die Bikini- oder Badehosen-Figur in den vergangenen Monaten irgendwie gelitten haben muss. Statt Six-Pack-Bauch sind kleine Rundungen zu erkennen. Auch die Hüften können Ansätze von Hüftgold nicht ganz verbergen. Es muss also dringend etwas getan werden, um am Strand und im Urlaub mit einer Traumfigur glänzen zu können. Da bietet sich eine „Crash-Diät“ an. Verspricht sie doch bei entsprechend geringer Kalorienzufuhr eine größtmögliche Gewichtsreduktion in kürzester Zeit. Nur so ganz ohne Risiko ist sie nicht.



Crash-Diät fördert vorübergehende Herzverfettung

Der Erfolg von Crash-Diäten basiert auf einem sehr geringen Kalorienangebot von maximal 800 kcal pro Tag im Vergleich zur normalen Kalorienzufuhr, die bei etwa 2000 und 2500 kcal täglich liegt. Mit dieser Kalorienreduktion ist es möglich, innerhalb kurzer Zeit Bauchfett und Gewicht zu reduzieren. Das ist durch Studien belegt. Ebenso wie die Tatsache, dass sich begleitend zur Gewichtsabnahme ein besserer Blutdruck und eine Verbesserung des Zuckerstoffwechsels einstellen kann. Soweit so positiv, wäre da nicht eine überraschende Veränderung am Herzen in einer Studie beobachtet worden. So stellten die mit der Studiendurchführung betrauten britischen Kardiologen fest, dass in den ersten Wochen der Diät der Fettgehalt des Herzmuskels deutlich zunahm, was gleichzeitig zu einer Schwächung der Pumpleistung des Herzens führte. Zwar war dieser gegenregulatorische Effekt nur von vorübergehender Dauer und normalisierte sich im Laufe der Diät wieder langsam, trotzdem gab er den Kardiologen zu denken, ist doch nicht jeder, der eine Diät durchführt auch herzgesund. Deshalb ist die Crash-Diät, mag sie auch noch so erfolgreich sein, nichts für Menschen mit Herzerkrankungen. Das Risiko einer zusätzlichen Herzschädigung wäre einfach zu hoch.

Fazit: Die Crash-Diät kann kurzfristig Abnehmerfolge bringen und in Richtung Traumfigur zeigen. Menschen mit vorgeschädigtem Herzen sollten auf die Diät verzichten oder nur unter ärztlicher Begleitung durchführen.

Drucken E-Mail

Forum-Beiträge

Egal welche Frage, Sie bekommen eine Antwort von uns
Vertraulichkeit der Daten ist gewährleistet
Please enter your name!
Please enter your email!
Ihre Anfrage an uns?

Abgrenzung zur Schulmedizin

Sämtliche hier vorgestellten Diagnose- und Behandlungsverfahren sind Inhalt der naturheilkundlichen Erfahrungsmedizin sowie den Methoden aus den Forschungsergebnissen der modernen Quantenphysik, deren Basis eine Reihe von Nobelpreisträgern seit ca. 1900 gelegt haben. (Max Planck, Albert Einstein, Werner Heisenberg, Erwin Schrödinger, Nils Bohr usw.) Diese gehören nicht zu den allgemein anerkannten Methoden im Sinne einer Anerkennung durch die wissenschaftliche Schulmedizin, deren Basis die klassische Physik seit Isaac Newton (1642-1727) darstellt. Alle getroffenen Aussagen und Feststellungen über Wirkungsweisen und Indikationen der vorgestellten Verfahren beruhen auf den derzeitigen Erkenntnissen und Erfahrungswerten der jeweiligen Therapierichtungen selbst.
Der Inhalt dieser Webseite kann eine medizinische Beratung, Diagnose und Behandlung durch ausgebildete Ärzte oder Therapeuten nicht ersetzen und stellt keine Heilaussagen dar.

(c) 2019 NLS Informationsmedizin GmbH
Hotline: +43 2762 52481